Eine Wochenendreise nach Prag- zwischen Sightseeing und Baumstriezel!

Moldau, Schiffsfahrt, Fahrt auf der Moldau

Die goldene Stadt an der Moldau. Schon morgens erreichen meine Berufsschulklasse und ich Tschechiens Hauptstadt Prag , innerhalb einer guten Flugstunde ab Airport Köln/Bonn.

Unsere Tage hier in Prag sind natürlich durchgeplant und es stehen einige Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren wir vom Flughafen zu unserem Hotel „ Pentahotel Prague „ – Der erste Eindruck ist sehr positiv. Das Hotel liegt sehr zentral ca. 15 Minuten vom Wenzelsplatz entfernt. Unser Zimmer ist sehr modern und sauber. Einer tollen Zeit hier in Prag steht also nichts mehr im Wege. Unser erster Stopp heute ist die wunderschöne Altstadt mit dem sogenannten Altstadtring. Ein historisches Gebäude ist hier schöner als das andere und die Anzahl an Geschäften und Shoppingmöglichkeiten lassen unsere Herzen höher schlagen.

Aber first things first! Erst einmal bestellen wir uns einen Baumstriezel, die Spezialität hier in Prag

…ein aus Hefeteig  gebackener süßer Kuchen, der über eine  offene Feuerstelle gebacken wird. Mega lecker und mit einem Preis von umgerechnet ca. 2,50 Euro ein echtes Muss! Die gibt es hier in Prag wirklich an jeder Ecke. Von der Altstadt aus erreichen wir die Karlsbrücke in ca. 15 Minuten per Pedes. Beim Überqueren kann ich euch nur empfehlen die Künstler und Maler zu beobachten, denn davon gibt es wirklich unzählige.  Am Dienstag  geht es für uns hoch hinaus, Richtung Prager Burg. Der Aufstieg führt über einige  hundert Treppen ziemlich weit nach oben. Die Anstrengung lohnt sich, denn von hier oben aus habt Ihr einen atemberaubenden Blick über die Stadt! Abends geht es für uns ins Duplex – eine Roof-Top Bar und Disco, sehr zentral am Wenzelsplatz gelegen. Eine absolute Empfehlung hier feiern zu gehen.

Am nächsten  Morgen geht es für uns nach dem Frühstück zum Prager Fernsehturm. Auch hier oben habt ihr eine fantastische Aussicht über die Stadt und es ist ein toller Foto Spot! Von dort aus laufen wir ca. 20 Minuten bis zum Nationaldenkmal..  Nach so viel Sightseeing haben wir uns jetzt eine Shoppingpause verdient.

Sehr zu empfehlen ist das größte Einkaufszentrum Prags, das Palladium. Hier gibt es unzählige  Einkaufsmöglichkeiten

.. .nach unserer Einkaufstour besuchen wir noch das Café  Chloé , ein kleines super schickes. pinkfarbenes Café mit süßen Leckereien.  Am letzten Tag steht eine Fahrt auf der Moldau auf dem Programm. Ca. 3 Stunden schippern wir bei Mondschein über die Moldau und betrachten bei Life Musik die goldene Stadt.  Den  Abend lassen wir wieder im Duplex ausklingen.

Noch leicht verschlafen starten wir dann Freitags wieder Richtung Heimat.. Eins kann ich sagen: WIR KOMMEN WIEDER!

Euer Travelstar Larissa