Italia mi Amor! Feiern Sie das Jahr des italienischen Essens

Das wird auch Ihr Ausspruch sein, wenn Sie von Ihrer Reise voller Kultur, Aromen und Landschaften zurückkehren. Italien hat 2018 das „Jahr des italienischen Essens“ ausgerufen. 15 Regionen beteiligen sich und präsentieren ihre kulinarischen Schätze.

Weiße Trüffel im Piemont, Lucanica-Wurst in der Basilikata, Spaghetti Cacio e Pepe (Käse und Pfeffer) in Rom, vom Olivenöl und dem köstlichem Wein ganz zu schweigen. Abseits von klassischen Zielen, aber sehr gut mit dem Auto zu erreichen, langsam, die Landschaften riechen, schmecken, den Augen eine faszinierte Aussicht gönnen. Das Hinterland mit seinen lieblichen Dörfern entdecken, Besinnung auf regionale authentische Küche legen. Slowfood. Einfache, aber trotzdem raffinierte Gerichte. Ruhe finden.

Die Toscana besteht nicht nur aus Florenz. Pittoreske, kleine Orte, wo die „Mama“ noch selber kocht, bringen heimelige Gefühle zurück, fast schon vergessen, aber nur fast. Schlemmer- und Weinstraßen begleiten Sie durch ganz Italien. Genüsse, die man von daheim kennt, direkt beim Hersteller kosten. Balsamico Essig aus Modena, den originalen Parmigiano Reggiano vom Rad, Barolo im Piemont, Chianti aus der Toscana. Auf den örtlichen Weinfesten können Sie all diese Weine probieren. „La dolce vita pura“. Sie haben es sich verdient.

Die Borghi, italienische Dörfer im Hinterland, Nationalparks und verträumte Küstenorte laden zu einem Urlaub mit viel Gastfreundschaft ein, authentisch. Umbrien lädt ein sich eine Auszeit von der Hektik des Alltags zu nehmen. Die Schönheit der Landschaft, die sanften Hügel, kleine Kunststädtchen und die stillen Klöster, streicheln die Seele. Besonders im Frühling zur Blütezeit bietet sich hier ein einmaliges Spiel der Farben. Atemberaubend wie die Bezaubernden Täler des Apennin, wild anmutende Bergkulissen am Flusslauf der Nera, tosende Marmore Wasserfälle bei Terni.

Entdecken Sie Ihr Italien!

Susanne Guentner

Susanne ist verliebt! In das Reisen und in ihre Berufung, ihren Kunden das Reisen so interssant wie möglich zu gestalten. Kein neues Ziel, kein neuer Trend, kein zu entdeckender Pfad, den sie nicht kennt. Und keine landestypische Spezialität, die sie noch nicht probiert hätte. Wenn sie nicht gerade auf Kuba im Geländewagen auf den Spuren der kolonialen Küche wandelt ist sie unter moc.m1544929827mah-o1544929827reube1544929827sier@1544929827rentn1544929827eug1544929827 zu erreichen.