Corona Reisefreiheiten-wohin kann man aktuell reisen? Welche Regeln muss man bei der Urlaubsbuchung beachten?

Reisen trotz Corona. Wir informieren über die aktuelle Lage und über sichere Urlaubsziele.

über diese Themen sprechen wir gern. Mit jedem der neue Kraft tanken möchte, der Sehnsucht nach Weite und Ferne hat, der die Batterien wieder aufladen will oder auch eine mal Auszeit aus seiner Isolation braucht.  Reisen ist so viel mehr als ein Spaß und es wäre nicht zur liebsten und wertvollsten Freizeitgestaltung der Deutschen geworden, wenn es nicht eine ganz tiefe Bedeutung für uns hätte. Ich begleite Menschen nun seit 34 Jahren auf Ihren Weg in den Urlaub. Meine Erkenntnis: Urlaub ist Glücklichsein! Und, nur wer sich auf den Weg macht wird neue Horizonte des Urlaubsglücks entdecken.

Auch in diesen Zeiten ist das Reisen möglich. Verantwortungsvoll, bewusst, und anders als gewohnt.

Allerdings auch mit neuen Spielregeln, mit mehr relevanten Sicherheitsmaßnahmen und mit sehr durchdachten, neuen Konzepten. Es war schon immer unsere Aufgabe euch professionell zu beraten. Dafür sind wir ausgebildet und dafür bilden wir uns ständig weiter. Die aktuellen Spielregeln sind für uns auch neu, gehören aber bereits zu unserem Berufsalltag und wir reden mit euch darüber. Persönlich, und immer mit einer Lösung im Gepäck.

In den zurückliegenden Monaten haben wir viel Wertschätzung und Dank für unsere Arbeit erhalten. Für uns ist das die beste Motivation in der Krise auch eine Chance zu sehen. Wir bleiben weiter an der Seite unserer Kunden mit seriöser Beratung, tollen Reiseprodukten, guter Erreichbarkeit und Top Service.

Welche Länder kann man bereisen? Kann man Urlaub in ein Risikogebiet buchen? Welche Reisebestimmungen muss man bezüglich Corona beachten?

Bundesregierung hebt die generelle Reisewarnung für touristische Reisen in Corona- Risikogebiete ab dem 1. Juli auf, wenn die Inzidenz dort unter 200 liegt. Das betrifft fast hundert Länder weltweit. »Nach langen Monaten des Lockdowns dürfen wir uns auf mehr Normalität
freuen, das gilt auch für das Reisen«, sagt Außenminister Heiko Maas.

Künftig gilt die Reisewarnung nur für Gebiete ab einer Inzidenz von 200 sowie für Länder, in denen sich gefährliche Virusvarianten verbreitet haben. Das sind weltweit etwa 40 der insgesamt rund 200 Länder. Auch die EU-Staaten haben sich kurz vor dem Beginn der Sommerurlaubszeit auf eine Lockerung der Grenzwerte für Corona-Reisebeschränkungen verständigt. Ein neuer Beschluss sieht vor, Regionen künftig erst bei deutlich höheren Inzidenzzahlen als Risikogebiet einzustufen. Dies soll dazu führen, dass weniger Menschen unter strenge Test- und Quarantäneauflagen fallen und innerhalb der EU wieder mehr gereist werden kann. Geimpfte und Genesene sollen zudem in der Regel gar keine Reisebeschränkungen zu befürchten haben. Nach der EU-Einigung werden Gebiete dann als »rote« Corona-Risikogebiete ausgewiesen, die in den 14 Tagen zuvor zwischen 200 und 500 neue Fälle pro 100.000 Einwohner gemeldet haben.

Die neue Einstufung des Auswärtigen Amtes in der Übersicht:

Wo gilt eine Reisewarnung?

Die Covid-19-bedingte Reisewarnung gilt weiterhin für als Hochinzidenz-oder Virusvarianten-Gebiet eingestufte Länder oder
Regionen.

Wo wird von nicht notwendigen Reisen abgeraten?

Das AA rät von nicht notwendigen, touristischen Reisen für als »einfache« Risikogebiete (Sieben-Tage-Inzidenz über 50, aber unter
200) eingestufte Länder und Regionen ab.

Wo rät das AA zur besonderen Vorsicht?

Bei nicht als Risikogebiet eingestuften Ländern und Regionen der EU sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz wird
angesichts der fortdauernden Pandemie um besondere Vorsicht gebeten.

Welche Regel gilt für Drittländer?

Bei nicht als Risikogebiet eingestuften Drittstaaten wird bei fortbestehenden Einschränkungen (Einreisebeschränkungen, Quarantänepflicht) von Reisen abgeraten, andernfalls angesichts der fortdauernden Pandemie um besondere Vorsicht gebeten.

Reiseländer passen Ihre Bestimmungen immer wieder der neuen Corona Entwicklung an. Wir unterstützen unsere Kunden mit neuesten Informationen zu diesen Regelungen und zu aktuellen Corona-Testmöglichkeiten. Eine Reisewarnung/Abraten stellt keinesfalls ein Reiseverbot dar, weshalb wir die differenzierte touristische Bewertung der Reisebestimmungen genau beobachten.

Deutsche Reiseveranstalter gehen sehr sorgsam mit der Corona Situation um. Wir vertreten nur Anbieter mit zertifizierten Konzepten.

Sie beachten dabei nicht nur die tatsächlichen Inzidenzwerte im Urlaubsland, sondern auch die Häufigkeit des Auftretens von Neuinfektionen in den einzelnen Urlaubsorten, die Voraussetzungen bei der Einreise in das jeweilige Reiseland sowie die Hygiene- und Sicherheitskonzepte der Destination sowie der Leistungsträger vor Ort um das Risiko der Gäste im Zielgebiet so gering wie möglich zu halten. Deshalb werden ausschließlich Hotels und Fluglinien freigegeben, die u.a. ein umfassendes Hygienekonzept vorlegen können.

Sorglos Reisen am Beispiel der TUI:

Reisen bis 14 Tage vor Abreise kostenlos umbuchen oder stornieren inklusive Geld-zurück-Garantie bei Neubuchung.

Erhöhte Sicherheitsstandards: Die Kabinenluft an Bord wird durch HEPA-Filter gereinigt und alle 2 Minuten komplett ausgetauscht.

Zur Wiedereröffnung der Hotels hat TUI einen 10-Punkte-Plan erarbeitet. TUI eigene Hotels und Partnerhotels halten höchste Hygienestandards ein.

Der Reiseschutz COVID PROTECT ist bei Neubuchungen inklusive.

Nützliche Links für deine Urlaubsplanung:

Wo Urlaub trotz Corona aktuell möglich ist | ADAC

Urlaub trotz Corona: Ist das noch möglich? | NDR.de – Ratgeber

https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468

Der Urlaubssommer wird so ganz sicher wieder zum Erlebnis.

Eure Anja

 

Anja Rossa

Anja ist unser "alter Hase", sowohl in der Reisewelt als auch auf dem Golfplatz, und Expertin für Golfreisen und Luxusurlaub. Man könnte ihr unterstellen sie hat ihr Hobby zum Beruf gemacht...oder ist ihr Beruf ihr Hobby? Wenn Anja nicht gerade mit dem Golfball um die Welt fliegt, ist sie zu erreichen unter